Yannick Groepsfoto 2
08-11-2021

Baseball-Trikots mit Rückennummern

Yannick de Roos, Innovationsmanager bei Hago, spielte zehn Jahre lang Baseball im Baseballclub seiner Heimatstadt Tilburg. Jetzt steigt er zweimal pro Woche in sein Auto und fährt zum Baseballverein Twins in Oosterhout, wo er „seine“ Jungs und Mädels trainiert und coacht. Ein besonderes Team, für das er über Mein Projekt ein Geschenk beantragt hat: Baseball-Trikots mit Rückennummern.

Das Team, dessen stolzer Trainer Yannick ist, ist Teil des Programms „Du allein bestimmst (wer du bist“). Eine Initiative der Sportstiftung Laureus – eine weltweite Sportstiftung für Kinder. Das Programm bietet Jugendlichen eine präventive Verhaltensintervention und führt sie von einem sicheren Schulumfeld in ein sicheres Sportumfeld. Der Baseball- und Softballverein Twins aus Oosterhout entschied sich, ein „Du allein bestimmst“-Team zu gründen und Yannick beschloss, dieses Team zu coachen. Das tut er mit viel Vergnügen: „Man sieht, wie diese Jugendlichen, die sich im normalen Leben wahrscheinlich nicht kennengelernt hätten, immer enger zusammenwachsen.“

Zuhören Yannick fungiert auch als Vorbild für diese Gruppe, indem er ihnen beibringt, sozialer miteinander umzugehen und Autoritäten leichter zu respektieren. „Baseball eignet sich dafür sehr gut, es ist ein eher hierarchischer Sport. Der Trainer bestimmt, was jeder zu tun oder zu lassen hat, denn sonst geht alles schief. Wenn man gewinnen will, muss man also gut zuhören.“ Nach zwei erfolgreichen Jahren wurde zwischen „Du allein bestimmst“ und dem beteiligten Verein vereinbart, dass die Jugendlichen in eine Stammmannschaft überwechseln. In diesem Fall konnten die Teilnehmer sogar gleich ihr eigenes Team bilden, die Aspiranten 2, denn fast alle wollten weiterhin Baseball spielen.

Impact Doch etwas nagte an ihnen: Sie waren das einzige Team der Twins ohne Rückennummern. Etwas, das Yannick nicht so einfach lösen konnte: „Es geht dabei um echte Trikots, die robust sein müssen, sie müssen beispielsweise Schotter vertragen können. Und man muss sie im Ausland bestellen. Das ist nicht ganz billig.“ Bei Mein Projekt der Vebego Foundation zu diesem Zweck einen Antrag einzureichen, kam ihm nicht sofort in den Sinn. „Ja, das ist schon komisch. Ich dachte, ich könnte mich nur qualifizieren, wenn ich sehr wichtige ehrenamtliche Arbeit leiste. Wie etwa jede Woche Plastikmüll aus Flüssen zu schaufeln. Oder mit bloßen Händen Seehunde zu retten, haha.“ Darüber änderte er seine Meinung, vor allem, als er den Impact auf seine Jugendlichen beobachtete, nachdem seinem Antrag stattgegeben worden war: „Jeder wusste sofort, welche Nummer er wollte, was beweist, wie sehr so etwas in der Gruppe lebt. Mit dem neuen Outfit fühlen sie sich jetzt wirklich dem Verein zugehörig. Das bedeutet ihnen sehr viel.“

Arbeiten Sie bei einem der Vebego-Unternehmen und haben auch Sie ein Projekt, das einen finanziellen Zuschuss verdient? Reichen Sie Ihr Projekt oder Ihre Initiative ein über das Antragsformular.

Mehr Nachrichten

Abdel
Mein Einsatz, Mein Projekt

Spende für eine Waschmaschine

2 Min.
Jatti 2
Mein Einsatz, Mein Projekt

Jattis Festschmaus

2 Min.
Marlies Kerstkaartenactie
Mein Einsatz, Mein Projekt

Große Weihnachtskartenaktion für Senioren aus dem Dorf

3 Min.